1. Arrest: Tag 5 von 7

Eines Vorweg: Ich habe mich mit den Arresttagen verzählt. Auch die ersten beiden Tage, in denen er "verlegt" wurde, zählten zum Arrest, sodass dieser schon morgen endet. Daraufhin wird er erneut zur Aufnahme seines Dienstes aufgefordert werden und wiederum den Gehorsam verweigern. Dann warten wohl die angedrohten 21 Tage Arrest auf ihn.

Es geht ihm sehr gut, er wirkt keineswegs beeindruckt von der Disziplinarmaßnahme (Daran hat auch niemand, mit Ausnahme der Militärs vielleicht, geglaubt). Die meiste Zeit seines Arrestes verbringt er mit dem Lesen verschiedener Bücher und von Gesetzestexten, die für ihn von Nutzen sein können.

Er hat seine Zelle mit dem Geodreieck ausgemessen und festgestellt, dass sie 7m² groß ist. Ansonsten befindet sich ein Klo, ein Waschbecken, ein Bett, ein Tisch mit Stuhl und ein Milchglasfenster darin.

Die Bundeswehr hat es auch tatsächlich fertiggebracht seinen Personalausweis zu verlieren. Sie haben ihn ihm am Tag seiner Festnahme weggenommen und wissen nun nicht mehr, wo er sich befindet.

Alexander hat einen Brief an den Wehrbeauftragten des Bundestages und an den Bundespräsidenten verfasst, in dem er sich auf das Leitwort Horst Köhlers im Grundgesetz von 2004 bezieht.

alle achtung

alex zieht alle register ... :)

das mit dem perso ist mal schlichtweg der oberhammer...

hrhr

Sieht sicher witzig aus, wenn Alex mit Geodreieck bewaffnet durch die Zelle tigert und alles mögliche ausmisst ^^
Bin echt gespannt, wie viel er da erreichen kann, denn er braucht dafür halt Leute die ihm auch zuhören und es verstehen wollen - weiß nicht, ob man die beim Militär so einfach findet..kriegt er im Arrest eigentlich auch Gehalt bezahlt?

Sold

Gehalt kriegt er, da er rechtlich wohl arbeitet, solange er da in der Kaserne sitzt. Verrückt aber wahr. Normalerweise ist es bei dem Arrest so, dass der Soldat auch noch am Dienst teilnimmt, deshalb heißt es wohl auch Arrest – da er nicht am Dienst teilnimmt, ist es wohl eher als Haft zu bezeichnen.

Jonas

Bin echt gespannt

Bin ich auch, was er als Einzelkämpfer erreichen kann, weil nach Unterstütziung sieht es im Moment nicht wirklich aus. Er hat eigentlich Recht, als er in seinem Anfangsartikel schreibt „ wenn etwas einen nicht direkt betrifft, dann hält man sich einfach davon fern“. Gebe zu, ich bin auch nur Zuschauer.

Viel Glück

Hallo zusammen,

erstmal großen Respekt von meiner Seite zu diesem Schritt. Ich hoffe er wird dies gut und gesund überstehen.
Mich hätte es dieses Jahr auch erwischt und ich währe wohl der 3. TV dieses Jahr geworden.
Sollte zum 01.04. nach Munster(Luftwaffe), konnte mich aber zum Glück mit einem Anwalt und Psychologen raus boxen.

In Sachen Maßnahmen werde ich mal schauen wie man dieses Thema weiter an die Öffentlichkeit bekommen kann.
Wobei ich da nicht zuviel versprechen kann.

Alles Gute Alexander

Gruß...
...Florian.B

ich hoff ma du kannst viel bewegen

ich drück dir echt alle daumen alex

mal sehn ob ich dich demnächst ma anruf

alles gute dann mal

-dennis