Datenschützer gegen Online-Zugriff auf Bilder und Fingerabdrücke

Sowohl Bundesdatenschützer Peter Schaar, als auch Datenschützer aus Schleswig-Holstein äußerten wiedermals Kritik an den den Plänen, digitale Bilder und Fingerabdrücke aller Bürger zu Speichern und der Polizei bei der Strafverfolgung uneingeschränkten Online-Zugriff auf diese Daten zu gestatten.
Mehr dazu in einer Meldung von heise.
In einem weiteren Artikel behandelt heise die Anhörung einiger Experten vor dem Bundestag zum Thema Fingerabdrücke im ePass.