Auch 2010 gibt es noch Totalverweigerer

Vorhin bin ich zufällig über einen Artikel bei Spiegel Online gestolpert, in dem über einen Totalverweigerer berichtet wird.
Diese Totalverweigerung fand erst kürzlich statt, im Juli diesen Jahres. Es ist wirklich erstaunlich, wie sehr sich die Bundeswehr an die Wehrpflicht klammert. Auch jetzt noch, wo sie kurz vor der Aussetzung steht.

interviewanfrage

hallo alexander,

ich habe versucht, dich per mail zu kontaktieren, aber die mail kam zurück. also mache ich es jetzt mal so.

ich arbeite als redakteurin für das sechssprachige europa-magazin cafebabel.com. unser sitz befindet sich in paris und wir sind eine non-profit-organisation.

bei meinen recherchen zum thema "totalverweigerung" in zusammenhang mit wehrpflicht bin ich auf deinen fall gestoßen. wenn ich das richtig verstanden habe, hast du 2007 den wehr- sowie den ersatzdienst komplett verweigert. wir bereiten gerade ein dossier zum internationalen friedenstag vor. mein beitrag greift die aktuelle debatte über das "ende der wehrpflicht" in deutschland auf. deine erlebnisse und deine meinung interessieren mich sehr und wenn du zeit für ein kurzes interview (per telefon oder mail) hättest, wäre das toll! auch für andere informationen und kontakte bin ich offen. wenn du interesse hast, schreib eine mail an redaktion@cafebabel.com

mit freundlichen grüßen aus paris,

julia

Zu spät...

Hallo Julia,
tut mir leid, dass ich nicht früher reagiert hab. Ich schaue leider nicht mehr so oft hier rein und man sieht ja auch, dass sich nicht mehr viel auf dieser Seite tut (aber als Archiv für Interessierte ist sie sicherlich noch interessant).

Mich wundert es allerdings, dass eine E-Mail nicht durchgekommen sein soll. Ich habe es eben ausprobiert und mit der E-Mail-Adresse aus dem Impressum funktioniert es einwandfrei.
Für diese Interview-Anfrage ist es ja leider zu spät, aber vielleicht beim nächsten mal.

Mit freundlichen Grüßen
Alex