Soldaten sind Mörder!...

... das ist es, was ich auf die Umschläge meiner zwei Briefe an die Totalverweigerer Silvio Walther und Matthias Schirmer geschrieben habe. Gestern Abend habe ich von beiden Antworten erhalten. Es fällt schon sehr auf, wie verschieden die Behandlung von Totalverweigerern je nach Lage der Kaserne ausfällt.

Silvio wird wieder festgenommen

Nachdem der erste siebentägige Arrest gegen Silvio aus unerfindlichen Gründen nicht schon ab Montag letzter Woche, sondern erst ab Donnerstag vollstreckt wurde, kam er heute morgen frei. Nachdem er allerdings weiterhin alle ihm erteilten Befehle verweigerte, wurde er wieder vorläufig festgenommen. Es ist damit zu rechnen, dass ein weiterer Arrest gegen ihn verhängt wird.

Mit diesem Eintrag möchte ich auch all die mitlesenden Soldaten aus der General-Konrad Kaserne in Bad Reichenhall grüßen. Wieviele von euch wissen wohl, dass diese Kaserne nach Rudolf Karl Peter Georg Konrad benannt ist? Dieser war ein General unter Hitler und äußerte vor der Gründung der Bundeswehr unter anderem er hoffe, „daß in der neuen Schale die gleichen Männer, die alten Soldaten stecken, die einst Kraft und Ruhm des deutschen Heeres und Stolz des deutschen Volkes waren.“

Na wenn das nicht genau die richtige Kaserne ist, um einen Menschen gefangen zu halten, der strikt gegen den Zwangsdienst namens Wehrpflicht ist. Diese Geschichte wird dem Namen meines Blogs in vollem Umfang gerecht.

Blog-Tipp

Vor knapp einer Woche habe ich eine E-Mail von Detlev Beutner erhalten, der seinerzeit selbst totalverweigert hat. Unter anderem machte er mich auf folgenden Blog aufmerksam:
http://tkdv-zittau.blogspot.com/
Der Blog ist die "Dokumentation des Strafverfahrens wegen Totaler Kriegsdienstverweigerung (a.k.a. "Dienstflucht") gegen Andreas Reuter". Ich kann nur empfehlen, mal vorbeizuschauen. Ich habe schon früher vom Verfahren gegen Andreas Reuter gehört und da scheint wirklich so manche völlig absurde Sache abzugehen - ganz nach dem Thema Realsatire.

Neues von Silvio + ein weiterer Totalverweigerer

Wie ich mittlerweile von der Kampagne und durch eine SMS von Silvio selbst erfahren habe, wurde er von den Feldjägern zuerst nach Mainz gebracht und von dort aus in die Kaserne nach Bad Reichenhall. Dort hat er bisher alle Befehle verweigert, weswegen nun ein siebentägiger Arrest beantragt wurde, der aber erst ab Montag vollstreckt werden soll. Bis dahin muss sich Silvio auf der Stube eines Unteroffiziers (Uffz) aufhalten und wird ständig von Soldaten bewacht. Hier übrigens seine Adresse in der Kaserne, falls ihm jemand Post schicken will:

Silvio Walter
5./ Gebirgsfernmeldebataillon 210
Nonner Str. 23 - 27
83435 Bad Reichenhall

Es gibt heute außerdem noch eine weitere Meldung. Wie ich durch den Newsletter der Kampagne erfahren habe, gibt es in diesem Quartal einen weiteren Totalverweigerer. Sein Name ist Matthias Schirmer und er wurde am 4. April von Feldjägern abgeholt und in eine Kaserne in Mecklenburg-Vorpommern gebracht. Zitat aus dem Newsletter: "Der Kommandeur der Einheit hat bislang keinen Arrest verhängt, Matthias muss in der Stube bleiben und sich mehrmals am Tag melden. Wie weiter verfahren wird - Entlassung oder Arrest -, ist derzeit offen."
Seine Anschrift in der Kaserne:

Matthias Schirmer
6./ Logistikbataillon 142
Pasewalker Chaussee
17309 Viereck

Totalverweigerer von Feldjägern geholt

Ein weiterer Totalverweigerer darf es sich die nächsten Tage und Wochen in der Arrestzelle einer Kaserne der deutschen Bundeswehr "gemütlich" machen. Soeben wurde ich per SMS von Silvio Walther darüber informiert, dass er von Feldjägern abgeholt wurde.

Angebote für Spenden

Ich habe mittlerweile von verschiedenen Seiten Angebote für finanzielle Unterstützung bekommen, um die mir auferlegte Strafe abbezahlen zu können. Dazu möchte ich Einiges sagen.

Verschiedene Online Artikel über mich

Vor und nach der Verhandlung gab es einige Artikel in Zeitungen über mich. Einige Artikel sind auch online verfügbar.
Pforzheimer Zeitung: Keine Freiheitsstrafe für Verweigerer
Stuttgarter Nachrichten: Totalverweigerer muss erneut vor Gericht (es gibt auch einen weiteren Artikel mit dem Ergebnis, ist aber kostenpflichtig)
Spiegel Online: Alex hat totalverweigert

Ausgang der Berufungsverhandlung

Um es kurz zu machen: Bei der Berufungsverhandlung wurde ich zu 90 Tagessätzen á 15 € verurteilt. Dazu muss ich die Gerichtskosten der ersten Verhandlung und die Hälfte der Gerichtskosten der zweiten Verhandlung tragen. Soweit ich das sehe ist hier nicht mehr viel zu machen. Das einzige, mir offen stehende, Rechtsmittel wäre nun die Revision. Diese wäre allerdings selbst dann nicht wirklich vielversprechend, wenn sie angenommen würde.
Insgesamt tendiere ich momentan dazu, das jetztige Urteil anzunehmen. Es ist von der Strafe her nicht viel höher als das erste - 100 Stunden gemeinnützige Arbeit wären schließlich vom "Preis" her nicht viel niedriger, als die jetztigen 1350€. Zufrieden bin ich mit dem Urteil sicher nicht, aber irgendwo muss das auch ein Ende finden. Ich werde mich hier also wohl der Staatsgewalt beugen und künftig versuchen vorwiegend auf dem politischen und unterstützerischen Weg weiter gegen die Wehrpflicht und andere verfassungswidrige Zwangsdienste in der Bundesrepublik Deutschland vorzugehen.
Ich möchte mich abschließend nochmal bei allen Unterstützern bedanken!

Termin für die Berufungshauptverhandlung

Am Freitag kam ein Brief vom Landgericht Karlsruhe - Auswärtige Jugendkammer Pforzheim. Enthalten war die Ladung zur Berufungshauptverhandlung gegen mich. Wie bereits früher erwähnt hat die Staatsanwaltschaft gegen das letzte Urteil Berufung eingelegt, weswegen diese Verhandlung jetzt stattfindet. Termin und Ort:
Freitag, 28. März 2008, 10:00 Uhr
Lindenstraße 8, Pforzheim
Stock E, Saal 1

Außerdem wird für meine Verteidigung ein Pflichtverteidiger bestellt.

Serverumzug + Film-Tipp

Gestern gab es teilweise ein paar Probleme mit der Seite, da ich momentan dabei bin den Webhoster zu wechseln. Dabei wurde die Domain gmoc.de von meinem alten Hoster zum neuen umgezogen. Dadurch war die Seite zeitweise nicht erreichbar, mittlerweile sollte aber wieder alles laufen.
Da ich ja nun auch schon lange nichts mehr geschrieben habe, hier ein kleiner Filmtipp:
Auf den folgenden Film bin ich zufällig im Diskussionsforum von heise.de gestoßen, als es mal wieder um Überwachung ging. Der Film ist kostenlos, kann online gesehen und heruntergeladen werden:
http://www.archive.org/details/AufNummersicher
Auf jeden Fall empfehlenswert, da sich hier auch für den Normalbürger zeigt, wohin all die Bestrebungen unserer Regierung führen könnten. Das Erschreckende dabei ist, dass all die Szenarien im Film nicht total unrealistisch sind, sondern schon heute möglich!

Inhalt abgleichen