Gerichtsverfahren gegen Andreas Reuter am 02. September 2008 in Görlitz

Liebe Genossinnen und Genossen

Am 02. September 2008 soll am Landgericht Görlitz die Berufungsverhandlung gegen den totalen Kriegsdienstverweigerer Andreas Reuter stattfinden. Genauer Verhandlungsort:

Am Dienstag, den 02. September 2008
um 10:00 Uhr
am Landgericht in 02826 Görlitz
Postplatz 18
Raum 200

Nachfolgend ein paar Hintergrundinfos zu Andreas' TKDV:

Silvio ist frei!

Vorhin erhielt ich einen Anruf von Silvio Walther. Er hat mir mitgeteilt, dass er aus dem vierten Arrest vorzeitig entlassen wurde. Die Entlassung aus der Bundeswehr ist wohl auch gerade im Gange. Wer genau die Entlassung eingeleitet hat und wieso dies so plötzlich passierte, ist mir noch nicht bekannt. Ich nehme an, dass Silvio sich spätestens morgen oder übermorgen ohnehin selbst melden wird.

Silvio Walther wieder im Arrest

Silvio Walther blieb nach Ende seines dritten Disziplinarrests und Ankündigung des vierten Arrests eine ganze Weile lang ohne Erlaubnis seiner Truppe fern. Dies geschah vor allem aus Angst vor weiteren Fehlgriffen der Bundeswehr. Einer davon ereignete sich, als Silvio kurzzeitig von Bad Reichenhall in eine Kaserne in Berchtesgaden verlegt wurde. Dort wurde er von Soldaten unter eindeutiger Gestikulierung bezüglich ihrer Waffen dazu gezwungen, einen Parkplatz zu reinigen.
Gestern Abend ist Silvio nun zur Kaserne zurückgekehrt. Scheinbar verbrachte er die Nacht auf einer normalen Stube und wurde am heutigen Morgen zu seinem Fernbleiben vernommen. Seit der Vernehmung wird nun der vierte Arrest vollstreckt, er dauert 21 Tage. Während der Vernehmung und auch hinterher wurde Silvio bereits ein fünfter Arrest angedroht.
Hier nochmal die Adresse, über die man Silvio in der Kaserne per Post erreicht:

Silvio Walther
5./Gebirgsfernmeldebataillon 210
Artilleriekaserne
Nonner Str. 23 - 27
83435 Bad Reichenhall

Tobias Przybilla wieder in Freiheit

Seit gestern ist der (mehr oder weniger) Totalverweigerer Tobias Przybilla wieder in Freiheit. Mehr dazu lest ihr am besten selbst in einem Kommentar von ihm zu einem anderen Blog Eintrag: http://realsatire.net/node/125#comment-676

Feldjäger drohen Haftbefehl an

Heute bekam ich einen Anruf der Feldjäger aus Mainz, man hat also meine Handynummer doch noch herausbekommen. Man teilte mir mit, dass ich mich bei den Feldjägern stellen soll oder sie den Fall sofort an die Staatsanwaltschaft abgeben. Angeblich muss ich in Bad Reichenhall nur noch ein paar Formulare unterschreiben und wäre dann frei. Ich bin mir darüber im Klaren, dass dies nichts weiter als eine taktische Lüge war, da man mich dazu bewegen will, mich schnellstmöglich zu stellen.

Totalverweigerer in Gotha

Wie ich heute über einen Newsletter der Kampagne mitbekommen habe, wurde Tobias Przybilla am 8. Juli von Feldjägern verschleppt, nachdem er einer Einberufung zum 1. Juli nicht nachgekommen ist. Tobias hatte seine Totalverweigerung unter anderem auch in einigen seiner Kommentare hier auf realsatire.net angekündigt und zieht diese nun wohl durch.
Seit dem 9. Juli ist er in "seiner" Kaserne in Gotha und verweigert alle ihm erteilten Befehle. Offenbar hat er nach seiner Vernehmung einen KDV-Antrag gestellt. Dennoch muss er seit heute 12:00 Uhr eine zehntägige Arreststrafe wegen Gehorsamsverweigerung absitzen. Wie es nun weitergeht und wieso genau er den KDV-Antrag gestellt hat ist noch ungewiss. Für alle, die ihm gerne etwas schreiben würden, hier seine Kasernen-Adresse:

Tobias Przybilla
5./Aufklärungsbataillon 13
Wache, Arrestzelle
Ohrdrufer Str. 93
99867 Gotha

Totalverweigerer im Gefängnis

Heute erreichte mich ein ziemlich erstaunlicher Newsletter der Kampagne. Offenbar wurde letzten Monat, am 5. Juni, ein Totalverweigerer festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Bei dem Mann handelt es sich um Alexander Quednau. Er ist offiziell anerkannter Kriegsdienstverweigerer, trat allerdings nicht zu seinem Zivildienst an. Daraufhin gab es ein Strafverfahren gegen ihn und er wurde zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt.

Militär ist doch wirklich toll!

Heute ausnahmsweise mal ein Beitrag außerhalb des Themas Totalverweigerung. Ich habe eben einen interessanten Artikel auf Spiegel Online gelesen und würde ihn gerne mit den Besuchern dieses Blogs teilen.
Es geht darum, dass ein Soldat in einer französischen Kaserne bei einer Wehrübung statt Platzpatronen scharfe Munition eingesetzt hat. Dabei wurden 16 Menschen teilweise lebensgefährlich verletzt. Ist doch wirklich gut, dass wir in Deutschland momentan 228.719 (ich habe die Sanitäter abgezogen) solcher tickender Zeitbomben haben!

TDG lehnt Beschwerde ab

Das Truppendienstgericht hat die Beschwerde Silvios gegen einen 21-tägigen Arrest ohne Begründung abgelehnt. Damit könnte der Arrest schon ab morgen vollstreckt werden. Im Moment hält sich Silvio allerdings nicht in der Kaserne auf, sodass abzuwarten bleibt, wie es weitergeht.

Temporäres Dienstverbot für Silvio

Eben erhielt ich eine SMS von Silvio, in der er mir mitteilte, dass ihm ein Dienstverbot bis Montag (einschließlich) erteilt wurde. Ich habe keine Ahnung, was das soll, oder was man damit erreichen will. Ich berichte, sobald es etwas Neues gibt.

Inhalt abgleichen